Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich zu melden. Foto: Symbolbild/dpa

Die Polizei ist am Abend des 1. Mai wegen zündelnder junger Leute nach Malmsheim gerufen worden. Bei ihrem Eintreffen rollten diese ein brennender Bollerwagen vor den Streifenwagen.

Böblingen - Mehrere junge Leute haben sich am Dienstagabend in Renningen-Malmsheim (Kreis Böblingen) offenbar einen schlechten Scherz mit der Polizei erlaubt.

Um kurz nach 22.30 Uhr war bei den Beamten der Anruf eines Zeugen eingegangen, mehrere junge Leute hätten in der Strohgäustraße gezündelt. Schon auf der Anfahrt mussten die Polizisten im Streifenwagen mehrfach brennende Gegenstände umfahren.

Streifenwagen muss ausweichen

Dann rollten die jungen Erwachsenen, die das Herannahen der Polizisten offenbar bemerkt hatten, einen Bollerwagen mit brennender Kohle auf die Straße. Der Streifenwagen musste ins feuchte Gras ausweichen, um eine Kollision zu verhindern, und rutschte dabei gegen eine Straßenlaterne. Daraufhin ergriffen die fünf jungen Leute die Flucht.

Es gelang der Polizei allerdings, einen 23-jährigen Mann im angrenzenden Wohngebiet festzunehmen. Er war alkoholisiert. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen sollen sich unter 07152/6050 melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: