Der Mann flüchtete nach dem Unfall. Foto: Symbolbild/dpa

Gleich drei geparkte Autos hat ein betrunkener 29-Jähriger in Renningen bei einer Chaosfahrt am frühen Sonntagmorgen beschädigt.

Böblingen - Ein betrunkener Autofahrer hat gleich drei Autos bei seiner Fahrt durch Renningen (Kreis Böblingen) schwer beschädigt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, entstand dabei ein Schaden von fast 30.000 Euro.

Demnach war der 29 Jahre alte Mann mit seinem Wagen zunächst gegen einen Sportwagen geprallt, der am rechten Straßenrand auf einem Parkplatz abgestellt war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto auf einen daneben stehenden Wagen geschoben, der wiederum prallte gegen ein drittes Auto.

Zeuge beobachtete den Unfall

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Unfallfahrer seine Tour fort und stellte seinen Wagen in einer Tiefgarage ab. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und die Polizei alarmiert. Die Beamten trafen den Fahrer am Sonntagmorgen in seiner Wohnung an. Nach einem positiven Atemalkoholtest musste er sich auch noch einem Bluttest unterziehen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: