Die Kanzlerin Angela Merkel kommt am Mittwoch zu Bosch nach Renningen. Foto: dpa

Um kurz vor 13 Uhr wird sie einfliegen: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Mittwoch das Bosch-Forschungszentrum zusammen mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann einweihen. Gut zwei Stunden wird sie bleiben und dann weiterfliegen nach Leipzig.

Renningen - Gut ein halbes Jahr wurde der Festakt zur Eröffnung des neuen Bosch-Forschungszentrums in Renningen vorbereitet. Der Reiseplan fällt nach wie vor unter strengste Geheimhaltung. Das Bundespresseamt hat den Merkel-Besuch am Freitag bekannt gegeben, auf Nachfrage unserer Zeitung gibt es auch eine  Begründung, wie er zustande gekommen ist. „Es liegt für den Termin eine Anfrage der Firma Bosch zugrunde“, erklärt ein Regierungssprecher, „diese wurde positiv beschieden.“

Warum die Kanzlerin sich entschieden hat, nach Renningen zu kommen, erklärt das Bundespresseamt ebenfalls mit kurzen Sätzen: „Mit dem Neubau entsteht für Bosch ein neuer Kontenpunkt des weltweiten Forschungsverbundes.“ Dies sei ein gutes Beispiel für den Forschungs- und Innovationsstandort Deutschland. Details zur Anreise gibt es aber nicht – nur so viel: Angela Merkel wird gegen 13.30 Uhr eine Rede beim offiziellen Festakt halten und dann um 14.40 Uhr schon wieder weiterfliegen. Sie nutzt dazu den Hubschrauber der Flugbereitschaft der Bundeswehr. Denn um 19 Uhr muss die Kanzlerin bereits wieder in Leipzig bei einem CDU-Kongress sein. Der Terminplan ist dicht: Am Dienstag hat sie am Morgen im Kanzleramt Schüler empfangen, die sich mit der DDR-Diktatur beschäftigt haben, abends hat sie die höchsten Verfassungsrichter zu Gast, am Mittwochmorgen tagt vor der Reise nach Malms­heim noch das Kabinett. Es herrscht jedenfalls eine hohe Sicherheitsstufe – auch Journalisten müssen sich im Vorfeld akkreditieren, das Bundeskriminalamt prüft die Daten, bevor Pressevertreter zugelassen werden. Zum Termin am Mittwochabend haben sich zahlreiche Medien angemeldet, auch aus dem Ausland.

Wie ist der Ablauf an diesem spannenden Tag? Um 11.30 Uhr gibt der Bosch-Chef Volkmar Denner eine Pressekonferenz, kurz vor 13 Uhr ein Fotoshooting mit den Bosch-Spitzen, Merkel und Ministerpräsident Winfried Kretschmann, um 13 Uhr beginnt dann der Festakt. Den moderiert der TV-Mann Ranga Yogeshwar bis um 14.15 Uhr. Anschließend um 15.15 Uhr findet – ohne die Kanzlerin – ein Rundgang über das 43 Hektar große Gelände statt.

Unsere Zeitung hat viele Fragen der Leser an die Kanzlerin gesammelt – die interessantesten werden hier veröffentlicht und ans Kanzleramt weitergeleitet. Eine ganze Reihe Zuschriften wurden auch aussortiert, weil sie beleidigend, verfassungsfeindlich und vom Tonfall nicht akzeptabel waren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: