Christian Bale triumphiert als Rennfahrer Kevin Miles in „Le Mans 66 – Gegen jede Chance“ Foto: 20th Century Fox

In Le Mans geschah 1966 das Unglaubliche: Ford besiegte Ferrari in einem Autorennen. Dafür verantwortlich waren zwei Männer, die nun Matt Damon und Christian Bale im Kino verkörpern.

Stuttgart - Matt Damon and Christian Bale kommen mit einem Rennfahrer-Film ins Kino: „Le Mans 66 – Gegen jede Chance“ heißt die Produktion von 20th Century Fox, zu der nun ein erster Trailer im Netz steht. Darin ist Damon als visionärer amerikanischer Sportwagendesigner Carroll Shelby zu sehen und Bale als furchtloser britischer Rennfahrer Kevin Miles, die gemeinsam ein Auto entwickeln, das Ferrari die Stirn bieten kann.

Das Drehbuch basiert auf einer wahren Geschichte, Regie führt James Mangold („Walk the Line“). Die Story fokussiert auf die beiden Männer, die mit der Autoindustrie rangen, mit der Physik und ihren eigenen Dämonen. Das Ergebnis war ein revolutionärer Rennwagen aus dem Hause Ford, der beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1966 tatsächlich Siegchancen hatte.

„Eine Sekundes Zögerns kann den Untergang bedeuten“, sagte Mangold über seine Faszination für Autorennen. „Es ist eine großartige Allegorie auf fast alles im Leben. Wie nah wir in einem Moment unserem Triumph oder unserer Zerstörung kommen können.“

Neben den Oscar-Preisträgern Bale and Damon sind Jon Bernthal, Caitriona Balfe, Tracy Letts und Josh Lucas zu sehen. Der Film startet im Verlieh von Disney am 14. November in den deutschen Kinos.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: