Die Post ist da – so hat sich der Hausbewohner in Remshalden das aber wohl nicht vorgestellt. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Unfreiwillige Lieferung frei Haus: Ein Postauto ist am Freitagnachmittag bis einen Garten in Remshalden vorgefahren – allerdings ohne die Postbotin.

Remshalden - Ein Transporter eines Postzustelldienstes hat sich am Freitagnachmittag in Remshalden-Hebsack im Rems-Murr-Kreis selbstständig gemacht und ist letztlich an einer Hauswand in einem Garten zum Stehen gekommen. Die 43-jährige Postbotin hatte den Wagen in der abschüssigen Rohrbronner Straße abgestellt, aber wohl die Handbremse nicht richtig angezogen.

Sachschaden, keine Verletzte

Die Polizei schätzt den Sachschaden am Transporter sowie an einem Pavillon auf mehrere tausend Euro. Ob das Haus in Mitleidenschaft gezogen wurde, bedürfe noch der weiteren Abklärungen. Verletzte gab es nicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: