Das Landratsamt wird am Mittwoch geschlossen, die Zulassungsstelle ist die Woche noch auf. Foto: Gottfried Stoppel

Die Rathäuser und das Landratsamt im Rems-Murr-Kreis fahren am Mittwoch runter – es gibt aber auch Ausnahmeregelungen.

Rems-Murr-Kreis - Nach der Ankündigung mehrerer Rathäuser hat auch das Landratsamt seine Konsequenzen aus dem von Bund und Ländern vereinbarten Lockdown bekannt gegeben. Demnach wird in der Kreisverwaltung vom 16. Dezember bis zum 10. Januar nur noch ein eingeschränkter Dienstbetrieb herrschen.

Termine nur noch nach Absprache

Grundsätzlich gelte: Termine sind nur noch nach vorheriger Absprache per Telefon oder E-Mail möglich und persönliche Besuche in einer der Dienststellen nur in absoluten Ausnahmefällen. Man habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, sagt der Landrat Richard Sigel, aber „wir können nicht von vielen eine Schließung abverlangen und dann nicht unseren Beitrag leisten, das öffentliche Leben herunterzufahren“, so Sigel. Auch sämtliche Rathäuser würden mindestens in der angegebenen Zeit für Besuche geschlossen. In Sachen Kontaktaufnahme gelten teilweise unterschiedliche Regelungen.

Ausnahmen gibt es für die drei Zulassungsstellen. Sie sollen erst vom 19. Dezember an geschlossen werden. Die Begründung: So könnten laufende Autoverkäufe noch abgewickelt und Besucherströme entzerrt werden. Die Schließung ist zunächst bis zum 4. Januar vorgesehen. Je nach Lage werde dann im neuen Jahr wieder geöffnet oder eine elektronische Terminvereinbarung ermöglicht, so das Landratsamt. Ganz offen bleiben sollen – unter Einhaltung ihrer Hygienekonzepte – die Mülldeponien und Recyclinghöfe. Bei Letzteren änderten sich die Zeiten lediglich durch die Weihnachtsfeiertage.

Im Hintergrund wird weiter gearbeitet

Auch in den meisten geschlossenen Behörden gehe die Arbeit im Hintergrund freilich weiter, so der Landrat. Die Ämter seien für die Aufgaben der Krisenbewältigung durchgehend besetzt und arbeiteten nach Dringlichkeit auch an Sonn- und Feiertagen. Dies gelte insbesondere für das Gesundheitsamt, und auch das Corona-Schnelltestzentrum bleibe zu den gewohnten Zeiten geöffnet – auch an den Feiertagen. Dasselbe gelte auch für die Fieber-Ambulanz an der Schorndorfer Rems-Murr-Klinik

Unter der Telefonnummer 0 71 51/501-3000 erhält man Hilfe zum Thema Corona. Die Leitungen sind Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr erreichbar. Weitere Informationen zum Coronavirus im Rems-Murr-Kreis findet man hier.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.