Ein Waschbär hat sich in Rudersberg in eine missliche Lage gebracht. Foto: SDMG

Tierischer Einsatz in Rudersberg: Auf einer waghalsigen Klettertour klemmt ein Waschbär am Blitzableiter eines Hauses fest. Die Feuerwehr rückt aus, um das in Not geratene Tier zu retten.

Rudersberg - Diese Kletter-Tour hat sich das kleine Raubtier sicher ganz anders vorgestellt: Ein Waschbär ist auf dem Dach eines Hauses in Rudersberg (Rems-Murr-Kreis) am Blitzableiter hängen geblieben. Die Freiwillige Feuerwehr sei am Samstag mit neun Einsatzkräften ausgerückt, um das eingeklemmt Tier vom Dachgiebel zu retten, sagte Frank Ehmann, der stellvertretende Gesamtkommandant der Rudersberger Feuerwehr.

Sprung vom Dach

Doch just in dem Moment als die Einsatzkräfte die Leiter zum Dach hochsteigen wollten, befreite sich der kletterfreudige Waschbär aus eigener Kraft. Dann sei das Tier vom Dach in etwa zehn Metern Höhe gesprungen und davon wie vom Blitz getroffen weggerast. „Er ist ab und davon. Ich gehe davon aus, dass der Waschbär die Sache gut überstanden hat“, sagte Feuerwehrmann Ehmann.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: