Besonders im Schwäbischen Wald fiel am Dienstag jede Menge Schnee. Foto: StZN/Weingand

Starkes Schneetreiben hat am Montag im Rems-Murr-Kreis die Räumdienste, aber auch die Polizei auf Trab gehalten. An mehreren Orten krachte es auf den schneeglatten Straßen.

Rems-Murr-Kreis - Reges Schneetreiben hat am Dienstag zu starken Behinderungen sowie zu einigen Unfällen geführt. Die Polizei Aalen, die für die Landkreise Rems-Murr, Schwäbisch Hall und Ostalb zuständig ist, hatte jede Menge zu tun. „In allen drei Landkreisen haben wir derzeit mit Verkehrsbehinderungen und Unfällen zu tun“, so ein Sprecher am frühen Nachmittag. Bei einigen Karambolagen habe es auch Verletzte gegeben – schwere Blessuren habe jedoch niemand erlitten. Auf Facebook gab die Polizei eine Warnung heraus, verbunden mit der Bitte an Verkehrsteilnehmer, vorsichtig zu fahren.

Am Morgen gegen 10.20 Uhr hatte es beispielsweise in Alfdorf gekracht. Dort war ein 63-jähriger Omnibusfahrer auf der Hauptstraße in Richtung Pfahlbronn unterwegs. Auf der Höhe einer Verkehrsinsel verlor er auf der schneeglatten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Bus geriet erst rechts gegen den Bordstein, dann auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit dem Ford eines 72-Jährigen.

In Winnenden sorgt der Schnee für einen weiteren Unfall

Ein 29-jähriger Lastwagen-Fahrer schätzte die Situation falsch ein und beschädigte den bereits stehenden Bus beim Vorbeifahren. Bei dem Unfall wurden der Ford-Fahrer und seine 30-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von insgesamt etwa 25 000 Euro. Die Fahrbahn war während der Unfallaufnahme vollständig gesperrt.

In Murrhardt entstand bei einem Unfall, an dem ein Jaguar beteiligt war, erheblicher Sachschaden. Gegen 11.15 Uhr war ein 58-Jähriger in der Riesbergstraße unterwegs. Weil er an seinem hochwertigen Auto noch Sommerreifen montiert hatte, geriet er auf der schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen. Der Jaguar prallte gegen einen geparkten VW, den Schaden schätzt die Polizei auf 24 000 Euro.

Am Morgen stürzte zudem eine Radfahrerin in Winnenden alleinbeteiligt auf glatter Fahrbahn. Sie zog sich Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: