Freibadbesucher haben es dieser Tage nicht leicht im Rems-Murr-Kreis (Symbolbild). Foto: dpa

Ein 61 Jahre alter Exhibitionist und das, was die Polizei offiziell „Kotleger“ nennt, haben am Wochenende Freibadgästen in Waiblingen und Remshalden gehörig den Badespaß verdorben.

Rems-Murr-Kreis - Zwei unappetitliche Vorfälle haben am Wochenende Freibadbesuchern in Waiblingen und Remshalden den Badespaß verdorben. Im Waiblinger Freibad an der Schorndorfer Straße beobachtete eine Zeugin am Samstag gegen 17 Uhr, wie ein 61 Jahre alter Mann sich einer Gruppe Mädchen im Schwimmbecken näherte. Wenig später lehnte der Mann am Beckenrand und manipulierte an seinem Geschlechtsteil. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren zu.

In der Nacht zum Sonntag drangen zwischen 4 und 5 Uhr zwei Jugendgruppen in das Freibädle in Remshalden-Rohrbronnein. Einer der Beteiligten verrichtete im Becken seine Notdurft – das Bad musste trotz der Hitze am Sonntag zur Reinigung geschlossen bleiben. Unter der Nummer 0 71 51/7 24 63 nimmt die Polizei Hinweise entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: