In Grunbach im Rems-Murr-Kreis hat sich am Mittwochabend ein schwerer Unfall zugetragen. Foto: 7aktuell.de/Kevin Lermer

Nach einem spektakulären Unfall in Grunbach im Rems-Murr-Kreis ist der Wagen eines 20-Jährigen am Mittwochabend komplett ausgebrannt.

Grunbach - Am Mittwochabend ist in Grunbach (Rems-Murr-Kreis) das Auto eines 20-Jährigen komplett ausgebrannt. Zuvor hatte er einen spektakulären Unfall gehabt.

Wie die Polizei berichtet, war der junge Mann gegen 18.30 Uhr auf der Bundesstraße 29 aus Richtung Aalen kommend unterwegs. Als er die Bundesstraße an der Ausfahrt Remshalden-Grunbach verlassen wollte, verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen.

Er schleuderte nach links von der Fahrbahn, nach etwa 30 Metern prallte er mit der Fahrzeugfront gegen einen Baum kam nach weiteren drei Metern und einer 180 Grad-Drehung zum Stillstand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Front des Wagens so stark deformiert, dass das Auto sofort zu brennen begann.

Der 20-Jährige und sein 19-jähriger Beifahrer konnten das Fahrzeug selbstständig verlassen und zogen sich nur leichte Verletzungen zu. Das Auto brannte vollständig aus. Der Schaden beläuft sich auf etwa 7000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: