Rems-Murr-Kreis 26-Jähriger fährt neuen Porsche zu Schrott

Von red 

Der Sachschaden wird auf 170.000 Euro geschätzt. Foto: dpa
Der Sachschaden wird auf 170.000 Euro geschätzt. Foto: dpa

Ein junger Mann fährt mit seinem neuwertigen Porsche, als das Auto in einer Rechtskurve ins Schleudern gerät und gegen einen entgegenkommenden BMW prallt. Beide Autos sind danach schrottreif.

Waiblingen - Auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen der Landesstraße 1142 und Kleinhegnach (Rems-Murr-Kreis) sind am Dienstagnachmittag gegen 16.40 Uhr ein neuwertiger Porsche und ein BMW zusammengestoßen. Die beiden Fahrer verletzten sich bei dem Unfall leicht.

Porsche gerät ins Schleudern

Nach dem bisherigen Stand der Unfallermittlungen geriet der 26-jährige Porsche-Fahrer, aus Richtung der Landesstraße kommend, vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn.

Der Sportwagen geriet dadurch in einer Kurve ins Schleudern und prallte mit dem entgegenkommenden BMW zusammen. An beiden Unfallautos entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der an der Unfallstelle auf zusammen etwa 170.00 Euro geschätzt wurde: Allein auf den neuwertigen Porsche entfallen davon rund 150.000 Euro. Der Unfallverursacher, wie auch der 31 Jahre alte Unfallgegner wurden an der Unfallstelle durch eine Rettungswagenbesatzung erstversorgt und anschließend zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Straße war während der Unfallaufnahme gesperrt, zu größeren Störungen kam es dadurch aber nicht.

Lesen Sie jetzt