Es wird heiß in Stuttgart (Archivfoto). Foto: Leif Piechowski/LICHTGUT/Leif Piechowski

Bisher hat sich das Juniwetter zurückgehalten. Nun wird laut dem Deutschen Wetterdienst in Stuttgart die erste sommerliche Hitzephase dieses Jahres erwartet – und mit ihr Rekordwerte.

Stuttgart - Der Sommer kommt nach Stuttgart. Laut Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Stuttgart (DWD) wird im Kessel die „erste richtige sommerliche Hitzephase dieses Jahres“ erwartet, so Meteorologe Paul Dilger.

Das kommende Wochenende bleibt laut DWD aber zunächst wechselhaft mit örtlichen Schauern und Gewittern und maximal fünf Sonnenstunden. Am Sonntag wird es dann schon deutlich freundlicher mit Temperaturen zwischen 22 und 24 Grad und bis zu sieben Stunden Sonnenschein. Zum Wochenstart klettern die Werte dann täglich und sprunghaft nach oben.

Für Montag sind in Stuttgart und entlang des Neckars bis zu 26 Grad Celsius zu erwarten, am Dienstag bis zu 30 Grad und spätestens am Mittwoch könnten laut DWD Temperaturen von über 30 Grad gemessen werden. Ab der Wochenmitte sind täglich bis zu 14 Sonnenstunden zu erwarten.

Bis zu 32 Grad Celsius möglich

Das könnte eine Rekordwoche werden. „Wir werden sicherlich die Höchstwerte dieses Jahres knacken“, so der Meteorologe. Der vom DWD gemessene Spitzenwert für 2020 liegt bei 29,8 Grad und wurde in Waghäusel bei Karlsruhe gemessen. „Im Stuttgarter Kessel sind durch die enge Bebauung und die geringe Luftzirkulation nächste Woche sogar bis zu 32 Grad möglich“, vermutet Dilger. Die Sommerhitze hält sich laut dem Meteorologen auch am Donnerstag und Freitag.

Und die gute Nachricht ist, dass die Temperaturen in der Nacht wieder abkühlen und angenehmen Schlaf versprechen. Das heißt trotz sommerlicher Hitze und Temperaturrekorden sind keine tropischen Nächte, das heißt über 20 Grad, zu erwarten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: