Die Polizei fahndet nach zwei unbekannten Räubern. Foto: dpa

Zwei unbekannte Täter haben am Montagmorgen den Fahrer eines auf einem Supermarktparkplatz abgestellten Werttransporters bedroht und ausgeraubt. Sie sind mit einer Beute in noch unbekanntem Wert geflüchtet. Eine sofortige Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Reichenbach - Unbekannte Täter haben am Montagmorgen in Reichenbach einen Werttransporter überfallen. Wie die Polizei mitteilt, schlugen die beiden Räuber kurz vor 9 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Ulmer Straße zu, wo der Fahrer in dem neutralen, weiß lackierten VW T4 gewartet hatte. Einer der Männer bedrohte den Angestellten mit einer noch nicht bekannten Waffe und zwang ihn so zum Öffnen der hinteren Türe. Sein Komplize nahm daraufhin mehrere Geldtaschen aus dem Transporter, wobei der Wert der Beute laut einer Auskunft der Polizei noch nicht bekannt ist. Die Räuber flüchteten anschließend in einem weißen Kleintransporter, möglicherweise einem Mercedes-Sprinter, in Richtung der Bundesstraße 10. Eine sofort eingeleitete Fahndung, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, blieb zunächst erfolglos.

Der Mann der den Fahrer des Geldtransporters bedroht hat, soll bei der Tat eine graue Jogginghose und eine schwarze Sweatjacke getragen haben. Eine Beschreibung seines Komplizen liegt der Polizei noch nicht vor. Doch hoffen die mit dem Fall betrauten Kriminalbeamten auf die Hilfe von Zeugen, da der Einkaufsmarkt zur Tatzeit gut besucht gewesen sei. In diesem Zusammenhang bitten die Ermittler auch um Angaben zum Fluchtfahrzeug. Zurzeit werde zudem geprüft, ob ein Zusammenhang des Raubes mit einem gestohlenen weißen Transporter, einem neueren Ford Transit, besteht. Dieses Fahrzeug mit dem Kennzeichen NT-KT 601 war am Freitag, 17. März, in Nürtingen entwendet worden. Wer dazu oder zur Tat Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07 11/3 99 00 bei der Kriminalpolizei Esslingen zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: