Die Polizei sucht den Fahrer, der die Frau durch zu dichtes Auffahren bedrängt hat. Foto: CP24HHY

Weil sie von einem dicht auffahrenden Hintermann zum Fahrspurwechsel gedrängt worden ist, hat eine Frau die Kontrolle über ihr Auto verloren. Die Polizei sucht nun den Raser, der ohne anzuhalten weitergefahren ist.

Reichenbach - Am späten Freitagabend ist es auf der B 10 zu einem Verkehrsunfall gekommen, worauf ein Beteiligter vom Unfallort geflüchtet ist. Gegen 22 Uhr war Angaben der Polizei zufolge eine 20-jährige Polo-Fahrerin auf der linken Fahrspur in Richtung Göppingen unterwegs. Auf Höhe von Reichenbach fuhr ein Fahrzeug dicht von hinten mit eingeschaltetem Fernlicht auf. Als die Fahrerin auf die rechte Fahrspur wechseln wollte, verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte nach mehreren Lenkbewegungen gegen die linke Leitplanke. Im weiteren Verlauf drehte sich ihr Auto mehrfach und kam schließlich auf der Fahrbahn zum Stillstand. Der Nachfolgende, vermutlich unterwegs mit einem dunklen Kleintransporter, fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Die Polo-Fahrerin und eine Beifahrerin wurden leicht verletzt. Am Polo entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 5000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0711/3990330 beim Polizeirevier Esslingen zu melden

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: