In Reichenbach sind zwei Autos heftig zusammengestoßen. Die Fahrer blieben unverletzt. Foto: dpa

Ein hoher Sachschaden ist die Folge eines heftigen Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend in Reichenbach ereignet hat.

Reichenbach - Ein 22-Jähriger hat am Dienstagabend in Reichenbach (Kreis Esslingen) einen Verkehrsunfall verusacht. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 18 000 Euro. Wie die Polizei berichtet, war der junge Mann gegen 21 Uhr mit seinem Opel Astra ohne auf die Verkehrszeichen und den Verkehr zu achten von der Heinrich-Otto-Straße in die Ulmer Straße in Richtung Stadtmitte eingefahren.

Dabei übersah er einen von links kommenden und vorfahrtsberechtigten VW Golf. Dessen 34-jähriger Fahrer hatte keine Möglichkeit mehr, rechtzeitig zu reagieren. Beide Autos krachten im Einmündungsbereich so heftig zusammen, dass sie anschließend nicht mehr fahrbereit waren und von einem Abschleppdienst geborgen werden mussten.

Der Unfallverursacher sowie der 34-Jährige waren in ihren Fahrzeugen angegurtet gewesen, verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: