Region Stuttgart Neuer Mann für Breitband-Ausbau

Von dud 

Die Region will sich verstärkt um den Breitband-Ausbau kümmern. Foto: dpa
Die Region will sich verstärkt um den Breitband-Ausbau kümmern. Foto: dpa

Mit einem eigenen Breitbandbeauftragten will die Region Stuttgart, den Ausbau des Glasfasernetzes beschleunigen und koordinieren. Jetzt ist die Person gefunden, die die Aufgabe übernehmen wird.

Stuttgart - Der 57-jährige Wirtschaftsinformatiker und Diplom-Kaufmann Hans-Jürgen Bahde wird Breitbandbeauftragter der Region Stuttgart. Die neu geschaffene Stelle ist bei der Wirtschaftsfördergesellschaft der Region (WRS) angesiedelt. Bahdes Aufgabe ist es, eine eigene Organisation aufzubauen. Zu deren Aufgaben gehört die Planung eines Backbone-Netzes, also von Glasfaser-Zubringerleitungen, an die sich kommunale Netze anschließen können. Zudem soll Bahde den Ausbau regional koordinieren und eng mit den Breitbandbeauftragten der Kreise und der Stadt Stuttgart zusammenarbeiten und sie beraten.

Ziel: Geschäftsmodell

Bahde, der zuletzt Vorstandsvorsitzender der Transtec AG in Reutlingen war und im Mai seine neue Aufgabe beginnt, bringe beste Voraussetzungen mit, sagte WRS-Geschäftsführer Walter Rogg. Der neue Beauftragte war in mehreren IT-Unternehmen Geschäftsführer und Vorstand und habe die „passende Qualifikation, um ein Geschäftsmodell zu entwickeln“, meinte auch WRS-Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Häfele. Die Breitbandversorgung gilt als wichtige Infrastruktur für Wirtschaft 4.0 und moderne Kommunikation.

Lesen Sie jetzt