Auch in Stuttgart-Zuffenhausen wird seit Montag über das Verfassungsreferendum abgestimmt. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Am Montag um 9 Uhr haben in Deutschland die Wahllokale für das Verfassungsreferendum in der Türkei geöffnet. In Deutschlands größtem Wahllokal in Stuttgart-Zuffenhausen ist der Tag ruhig angelaufen.

Stuttart - Der Auftakt der Abstimmung zum Verfassungsreferendum in der Türkei ist in Deutschlands größtem Wahllokal in Stuttgart-Zuffenhausen entspannt verlaufen. Als am Montag um 9 Uhr in dem Gebäude in der Lorenzstraße die Tore geöffent wurden, standen bereits etwa 150 Wartende an. „Die Lage ist ruhig“, sagte ein Sprecher der Polizei.

Insgesamt rund 146.000 Abstimmungsberechtigte können hier bis zum 9. April ihre Stimme abgeben. Für einen Montagmorgen seien zwar recht viele Menschen schon da gewesen, erklärten Beobachter. In den insgesamt neun Wahlräumen konnte der Andrang aber zu jeder Zeit gut bewältigt werden.

Dass es sich aber keine ganz gewöhnliche Abstimmung handelt, wurde am Einlass deutlich, wo jeder Wähler zunächst eine eingehenden Kontrolle unterzogen wird. Vor dem Gebäude sorgt eine etwa Hüfthohe Betonmauer für Sicherheit.

Was die geplante Verfassungsänderung politisch konkret bedeuten würde, sehen Sie im Video:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: