Manche Bücher bei Ravensburger sprechen sogar mit den Kindern. Foto: AP

Der Kinder- und Jugendbuchverlag der Unternehmensgruppe Ravensburg vom Bodensee legt in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres um 5,5 Prozent zu. Besonders Disney-Lizenzprodukte, Romane für Heranwachsende und Bilderbücher treiben den Umsatz nach oben.

Stuttgart - Der Ravensburger Buchverlag erzielte von Januar bis September 2016 in Deutschland ein Marktwachstum von 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das teilte das Unternehmen auf der Frankfurter Buchmesse mit. Dieser Anstieg lag leicht über der Entwicklung des deutschen Kinder- und Jugendbuchmarktes, der um 4,7 Prozent wuchs. Ravensburger konnte durchgängig in seinen wichtigsten Segmenten zulegen. Insbesondere Kinder- und Jugendromane sowie Bilderbücher erzielten steigende Verkaufszahlen. Mit einem Jahresumsatz von 64,7 Millionen Euro im Bereich Kinder- und Jugendbuch (2015) ist Ravensburger Marktführer in dieser Sparte.

Die positive Geschäftsentwicklung des Ravensburger Buchverlages geht vor allem auf den Ausbau des Bereichs Kinder- und Jugendliteratur zurück. Romane wie die Reihe „Der magische Blumenladen“ oder „The School for Good and Evil“ trugen klar zum Umsatzwachstum bei, heißt es in einer Mitteilung der Gruppe. Bei den Bilderbüchern erzielte der Titel „Der schaurige Schusch“, der nach Angaben des Verlags an Toleranz und Offenheit appelliert, hohe Verkaufszahlen. Erfolgreich habe sich auch das neue Lizenzmarken-Programm des Buchverlags durch eine Kooperation mit Disney gestaltet: Im Herbst 2015 erschien als erster Titel „Tiptoi Star Wars Episode I-VI“. Im letzten Monat folgten zwei neue Reihen und Einzeltitel zu beliebten Filmthemen. Die Ravensburger Bücher konnten ihren Marktanteil von 9,9 Prozent in einem wachsenden Kinder- und Jugendbuchmarkt behaupten.

Positive Erwartungen für das Weihnachtsgeschäft

Für das traditionell umsatzstärkste vierte Quartal inklusive Weihnachtsgeschäft ist der kaufmännische Geschäftsführer Johannes Hauenstein zuversichtlich: „Der Markt legt zu, und das Geschäft mit Ravensburger Büchern wächst noch etwas stärker.“ Als Besonderheit werde der Verlag im November vier attraktive Titel rund um die Welt von Harry Potter herausbringen. Darunter einen zum internationalen Kinostart von „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“.

Die Ravensburger Gruppe war im Geschäftsjahr 2015 zum neunten Mal in Folge gewachsen. Das Unternehmen erzielte mit gut 2000 Beschäftigten einen Umsatz von 444 Millionen Euro und einen Jahresüberschuss von 33,5 Millionen Euro. Das satte Umsatzplus von 19 Prozent ging zum Teil auf den Zukauf des schwedischen Holzeisenbahnbauers Brio zurück.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: