Rauschgifthändler fliegt in Stuttgart auf 200 Gramm Marihuana im Kofferraum

Von red/aim 

Bei einer Verkehrskontrolle in der Innenstadt fanden Polizeibeamte Gras, eine Feinwaage und viel Geld im Kofferraum eines 20-Jährigen. Außerdem soll der junge Mann am Steuer nicht nüchtern gewesen sein.

Die Polizei beschlagnahmte 200 Gramm Marihuana (Symbolbild).Foto: dpa

Stuttgart - Polizeibeamte haben in der Nacht auf Sonntag in der Willy-Bleicher-Straße (Stuttgart-Mitte) bei einer Fahrzeugkontrolle knapp 200 Gramm Marihuana gefunden. Laut Polizeibericht stoppten sie den Seat eines 20-Jährigen gegen 4.10 Uhr für eine Verkehrskontrolle.

Gras im Auto versteckt

Im Kofferraum bemerkten sie deutlichen Marihuanageruch und die Vermutung bewahrheitete sich: In einem Rucksack und unter der Abdeckung des Reserverads war das Rauschgift verstaut. Auch Verpackungsmaterial, eine Feinwaage und mehrere Hundert Euro Bargeld, das mutmaßlich aus dem Drogenhandel stammt, konnten beschlagnahmt werden.

Zudem stand der Tatverdächtige offenbar unter Einfluss von Betäubungsmitteln, weshalb sein Blut auf Rauschmittel untersucht wurde. Er wurde anschließend wieder entlassen, muss nun jedoch mit Anzeigen wegen Rauschgifthandels und Fahrens unter Drogeneinfluss rechnen.