Gute Nachrichten für Fans des Raumschiffs Enterprise: Der US-Fernsehsender CBS hat am Montag angekündigt, dass in den kommenden Monaten neue Folgen der Science-Fiction-Serie „Star Trek“ gedreht werden sollen.

Stuttgart - Das legendäre Raumschiff Enterprise wird bald wieder neue Welten in fernen Galaxien erkunden: Der US-Fernsehsender CBS kündigte am Montag an, dass in den kommenden Monaten neue Folgen der Science-Fiction-Serie „Star Trek“ gedreht werden sollen. Mit der Neuauflage der Serie sollen auch neue Charaktere eingeführt werden.

Allerdings müssen sich die Fans noch eine Weile gedulden. Die ersten Folgen sollen erst im Januar 2017 ausgestrahlt werden, heißt es auf der offiziellen „Star Trek“-Fanseite. Die Serie soll zunächst exklusiv für Zuschauer der CBS-Plattform CBS All Access verfügbar sein, die monatlich sechs Dollar Gebühren kostet.

„Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, den Star-Trek-Fans eine neue Serie zu liefern, als kurz nach der 50-Jahres-Geburtstagsfeier der Originalserie“, sagt David Stapf, der Vorsitzende der CBS Television Studios. Die Serie soll unabhängig vom geplanten Kinofilm „Star Trek Beyond“ gedreht werden, der im Sommer 2016 von der Produktionsfirma Paramount Pictures veröffentlicht werden soll.

Alex Kurtzman soll als Produzent der Serie engagiert werden. Kurtzman hat unter anderem als Co-Produzent zusammen mit J.J. Abrams das Drehbuch für die beiden Kinofilme „Star Trek“ (2009) und „Star Trek – Into Darkness“ (2013) geschrieben. David Stapf sagt, dass man begeistert sei, das nächste Kapitel der Serie in die „erfahrenen Hände von Alex Kurtzman zu legen, jemand, der diese Welt und die Fans bestens kennt“.

Der Autor bei Twitter: 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: