Rauchmelder werden Pflicht In Neubauten müssen Warnmelder ab sofort installiert werden

Von dpa/lsw 

Im Südwesten werden Rauchmelder ab sofort zur Pflicht. Das hat der Landtag am Mittwoch in Stuttgart beschlossen. Die Warngeräte müssen ab sofort in Neubauten installiert werden, in bestehenden Gebäuden ab Anfang 2015. Foto: dpa
Im Südwesten werden Rauchmelder ab sofort zur Pflicht. Das hat der Landtag am Mittwoch in Stuttgart beschlossen. Die Warngeräte müssen ab sofort in Neubauten installiert werden, in bestehenden Gebäuden ab Anfang 2015. Foto: dpa

In Baden-Württemberg werden Rauchmelder zur Pflicht, das hat der Landtag am Mittwoch in Stuttgart beschlossen. Die Warngeräte müssen ab sofort in Neubauten installiert werden. Altbauten müssen bis Anfang 2015 nachgerüstet werden.

Stuttgart - In Baden-Württemberg werden Rauchmelder zur Pflicht. Der Landtag in Stuttgart hat am Mittwoch eine entsprechende Regelung mit den Stimmen der grün-roten Regierungsfraktionen sowie der CDU beschlossen, wie ein Sprecher berichtete. Das Gesetz sieht vor, dass die Warngeräte ab sofort in Neubauten installiert werden müssen, in bestehenden Gebäuden ab Anfang 2015.

Die oppositionelle CDU sowie die FDP sprachen sich in der Landtagssitzung für längere Übergangsfristen aus. Eigentlich sollte die Rauchmelderpflicht mit der Novellierung der Landesbauordnung kommen. Doch nun wurde sie vorgezogen. Hintergrund ist die Brandkatastrophe von Backnang (Rems-Murr-Kreis) mit acht Toten.

In Schlafzimmern und im Flur

Die Geräte müssen in den Schlafzimmern sowie in den Fluren, die von den Schlafzimmern zur Wohnungstür führen, angebracht werden. In Treppenhausfluren müssen den Angaben nach keine Rauchmelder installiert werden.

Das Gesetz wurde von den Regierungsfraktionen eingebracht. Die Staatssekretärin im Infrastrukturministerium, Gisela Splett (Grüne) erklärte, jedes Jahr seien im Südwesten etwa 50 Tote bei Bränden zu beklagen. 70 Prozent von ihnen würden nachts im Schlaf vom Feuer überrascht.

Lesen Sie jetzt