Die Polizei sucht einen Mann, der einen 25-Jährigen ausgeraubt haben soll und in Richtung Daimlerplatz flüchtete. (Symbolfoto) Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein 25-Jähriger wird von einem bislang Unbekannten in der Nacht auf Samstag ausgeraubt. Die Männer hatten sich erst kurz zuvor kennengelernt.

Stuttgart-Bad Cannstatt - Ein bislang unbekannter Mann hat einen 25-Jährigen in der Nacht auf Samstag in Stuttgart-Bad Cannstatt überfallen. Laut Bericht der Polizei lernten sich die beiden Männer kurz vor 2 Uhr vor einem Schnellrestaurant an der Waiblinger Straße kennen. Sie beschlossen schließlich an einer Tankstelle in der Nähe Zigaretten und Alkohol zu kaufen.

Der 25-Jährige nahm mehrere hundert Euro in Scheinen aus seiner Tasche. Die neue Bekanntschaft forderte ihn auf, das Geldbündel herauszugeben, dem kam das mutmaßliche Opfer nicht nach. Daraufhin soll ihm der Unbekannte das Geld entrissen haben. Der 25-Jährige habe versucht sein Geld wiederzubekommen und packte den Mann am Kragen. Als dieser ein Messer zog, ließ der 25-Jährige laut Polizei von seiner neuen Bekanntschaft ab.

Der Räuber soll in Richtung Daimlerplatz mit dem erbeuteten Geld geflüchtet sein. Er wird als 18 bis 25 Jahre alt und 1,75 Meter groß beschrieben. Bekleidet sei er mit einem roten Pullover und einer schwarzer Weste gewesen. Zudem soll er eine dunkle Bauchtasche getragen haben. Sein Vollbart soll eher ungepflegt gewesen sein, er habe schwarze, lockige Haare gehabt und trug ein Basecap. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0711/89905778 in Verbindung zu setzen.