Ein Rathausmitarbeiter in Donaueschingen soll eine Kamera auf einer Damentoilette installiert haben. Die Polizei ermittelt. (Symbolbild) Foto: dpa

Im Donaueschinger Rathaus soll ein Mitarbeiter eine Kamera auf der Damentoilette installiert und Filmaufnahmen gemacht haben. Eine Mitarbeiterin habe dies entdeckt und dann sei Anzeige erstattet worden.

Donaueschingen - Ein Mitarbeiter des Rathauses in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) hat wohl auf der dortigen Damentoilette heimlich eine Kamera installiert und Filmaufnahmen gemacht. Dies teilte die Polizei am Freitag mit.

Eine Mitarbeiterin habe dies entdeckt und dann sei Anzeige erstattet worden. Nähere Angaben machte die Polizei auf Nachfrage nicht.

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Ihm wird die Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen vorgeworfen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: