In dem Auto des Pärchens wurden unter anderem 479 Gramm Marihuana sichergestellt. Foto: Polizei

Der Zoll zieht an der Rastanlage Gruibingen ein Pärchen aus dem Verkehr, das mit rund 900 Gramm Rauschgift von Spanien nach Rumänien unterwegs ist.

Gruibingen - Ein Schmuggler-Pärchen, das mit dem Auto auf dem Weg von Spanien nach Rumänien war, ist bereits am Dienstag vergangener Woche dem Zoll auf der Rastanlage Gruibingen (Kreis Göppingen) an der A8 ins Netz gegangen. Die beiden 29-Jährigen hatten rund 900 Gramm Rauschmittel, darunter ein knappes halbes Kilo Marihuana, gut 400 Gramm Amphetamine und eine Kleinmenge Kokain dabei.

Wie die Polizei berichtet, wurde das Pärchen an der Rastanlage Gruibingen kontrolliert. Bei der Überprüfung des Gepäcks fanden die Zöllner zunächst eine Kleinmenge Kokain. Ein Drogenwischtest zeigte schließlich positiv auf gleich mehrere Drogenarten an.

Das Pärchen wurde vorläufig festgenommen

Bei der Durchsuchung des Autos fanden die Beamten dann insgesamt 409 Gramm Amphetamine und 479 Gramm Marihuana. Zudem fanden sie verschiedene, zur Verarbeitung von Rauschgift übliche, Utensilien, darunter eine Feinwaage, Mühlen und Tütchen.

Die Beschuldigten wurden vorläufig festgenommen und die Drogen sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Stuttgart übernommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: