Der Rapper Kanye West sorgt regelmäßig für Skandale und Skandälchen. Am Broadway ist er nun wieder einmal unangenehm aufgefallen. Foto: AP

US-Rapper Kanye West ist von einem Darsteller der neuen „Cher Show“ am Broadway für sein Verhalten während der Premiere gerügt worden. Der Musiker fand sein Handy wohl teilweise interessanter als die Vorstellung.

New York - US-Rapper Kanye West (41) ist von einem Darsteller der neuen „Cher Show“ am Broadway für sein Verhalten während der Premiere gerügt worden. Jarred Spector schrieb am Montagabend (Ortszeit) auf seinem Twitter Account: „Hey Kanye West, es ist cool, dass du bei unserer „The Cher Show“ bist! Wenn du von deinem Handy hochschaust, wirst du sehen, dass eine Show läuft. Es ist Premiere, eine große Sache für uns. Danke dir.“

Kanye West entschuldigt sich für seinen Mangel an Etikette

Kanye West hatte die Premiere des neuen Musicals mit Ehefrau Kim Kardashian (38) besucht. In seiner Antwort auf Spectors Rüge versicherte er dem gesamten Showteam, die Darbietung habe ihn tief berührt: „Die Dynamik von Chers und Sonnys Beziehung haben Kim und mich so gerührt, dass wir uns an den Händen gefasst und „I got you babe“ gesungen haben. Bitte entschuldigt meinen Mangel an Etikette. Wir haben höchsten Respekt vor euch und eurer Energie, die ihr in dieses Stück steckt.“

„The Cher Show“ mit 35 Songs der Pop-Ikone startet offiziell am 5. Dezember im Neil Simon Theatre in New York.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: