Raphael Holzhauser wird künftig für Austria Wien auflaufen. Foto: Getty

Der Wechsel von Raphael Holzhauser vom VfB Stuttgart zu Austria Wien ist nun unter Dach und Fach. Der 21-Jährige erhält einen Vertrag bis Sommer 2018 beim österreichischen Club.

Stuttgart - Es ging nur noch um die Ablösesumme zwischen dem VfB Stuttgart und Austria Wien. Nun haben sich die Vereine auf einen Wechsel von Raphael Holzhauser nach Wien geeinigt. Die Ablösesumme soll etwa 250.000 Euro betragen. Der 21-Jährige erhält bei der Austria einen Vertrag bis Sommer 2018.

Die Verantworlichen des österreichischen Klubs zeigen sich hocherfreut. Der ehemalige VfB-Torwart und jetzige Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt spricht von zähen Verhandlungen mit einem positiven Ende: "Raphael Holzhauser ist aufgrund seiner Fähigkeiten in der Lage, eine führende Position bei uns zu übernehmen. Besonders freut mich, dass der Spieler mehrmals sehr deutlich signalisiert hat, dass er unbedingt zur Austria will. Er ist hochmotiviert. Die Verhandlungen mit Stuttgart waren nicht leicht, aber wir freuen uns, dass wir bereits jetzt eine Lösung gefunden haben. Im Sommer wäre es ganz schwierig gewesen, ihn unter Vertrag zu bekommen – er hatte auch jetzt schon einige andere Angebote.“

Und auch Austria-Trainer Gerald Baumgartner ist zufrieden: "Raphael besticht durch eine tolle Übersicht, ist trotz seiner Körpergröße dynamisch und tritt hervorragende Standards. Fußballerisch besitzt er absolut die Qualität, um es weit nach oben zu schaffen. Diese Chance wollen wir ihm geben."

Raphael Holzhauser ist der erste Transfer, an dem der neue VfB-Sportdirektor Robin Dutt direkt beteiligt ist.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: