Rainer Mutschler arbeitet ab Mai nicht mehr für den VfB Stuttgart (Archivbild). Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Die Zusammenarbeit mit dem Ex-Präsidiumsmitglied des VfB Stuttgart, Rainer Mutschler, soll am 31. Mai enden. Der 61-Jährige arbeitet derzeit noch im Nachwuchsleistungszentrum des Bundesligisten.

Stuttgart - Rainer Mutschler wird den VfB Stuttgart im Frühjahr verlassen. Der 61-Jährige, der aktuell noch als führender Mitarbeiter im Nachwuchsleistungszentrum angestellt ist, einigte sich mit dem Fußball-Bundesligisten auf ein Ende der Zusammenarbeit zum 31. Mai. Einen entsprechenden Bericht des „Kicker“ bestätigte der Club am Dienstag auf Nachfrage.

Verfolgen Sie alle aktuellen Entwicklungen in unserem VfB-Newsblog!

Mitte Februar hatte Rainer Mutschler sein Amt als Präsidiumsmitglied bei den Schwaben niedergelegt. Sein Verhältnis zu VfB-Präsident Claus Vogt gilt seit längerer Zeit als zerrüttet. Eine arbeitsrechtliche Konsequenz aus dem Datenskandal, für den der VfB vom Landesdatenschutzbeauftragten Stefan Brink mit einem Bußgeld von 300.000 Euro belegt wurde, soll die Trennung von Mutschler nicht sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: