Räuber im Bürgergarten Bietigheim-Bissingen Von Trinkkumpanen ausgeraubt

Von red/pho 

Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall in Bietigheim-Bissingen. Foto: dpa
Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall in Bietigheim-Bissingen. Foto: dpa

Ein 31-Jähriger läuft vom Bietigheimer Bahnhof durch den Bürgergarten nach Hause. Dort trifft er drei Männer, die mit ihm etwas trinken. Als er weiter will, schlagen sie ihn und rauben ihn aus.

Bietigheim-Bissingen - Ein 31-Jähriger ist am frühen Samstagmorgen im Bürgergartenin Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) von drei bislang unbekannten Männern überfallen worden. Die Angreifer raubten ihm sein Mobiltelefon und seinen Geldbeutel. Der Mann befand sich auf dem Heimweg vom Bahnhof in Richtung Innenstadt. Gegen 6.30 Uhr traf er im Bürgergarten auf die drei Fremden und trank kurz etwas mit ihnen.

Als er seinen Weg fortsetzen wollte, hielten die Männer ihn laut seiner Schilderung fest, schlugen ihn und entwendeten seine Wertsachen. Anschließend ließen sie von ihm ab, so dass er flüchtete.

Die Fahndung der Polizei bleibt erfolglos

In der Talstraße sprach er eine Frau an und bat sie, die Polizei zu verständigen. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Verdächtigen blieb ohne Erfolg. Der 31-Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Er beschrieb die Angreifer als Männer im Alter von Anfang 20 Jahren. Sie sollen kleiner als 1,80 Meter gewesen sein, eine schlanke Figur gehabt haben und deutsch mit Akzent gesprochen haben. Das Kriminalkommissariat Ludwigsburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 07141/18-9.

Lesen Sie jetzt