Die Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht und schwerer Körperverletzung. Foto: Weingand/StZN

Die Polizei bittet dringend um Mithilfe: In Fellbach wurde ein schwer verletzter Mann aufgefunden. Er sagte aus, nach einem Unfall von mehreren Unbekannten geschlagen worden zu sein. Wann und wo genau, ist allerdings unklar.

Fellbach - Aus Fellbach (Rems-Murr-Kreis) meldet die Polizei einen rätselhaften Vorfall mit einem Verletzten. Am Samstagmittag wurde sie informiert, dass ein 39-jähriger Iraker verletzt in seinem Zimmer im Asylbewerberheim in der Ringstraße liege. Laut einem Polizeisprecher wies er unter anderem Schürfwunden und eine Gehirnerschütterung auf, er kam stationär ins Krankenhaus. Er sagte aus, er habe zwischen 7 und 7.30 Uhr sein Fahrrad zum Einkaufen geschoben. In der Ohmstraße oder im Maicklerweg sei er von einem Opel angefahren worden und gestürzt.

Das schwer verletzte Opfer konnte fliehen

Aus dem Unfallauto, aber auch aus einem weißen Kastenwagen seien mehrere Männer ausgestiegen und hätten auf ihn eingeschlagen. Dem Opfer gelang die Flucht. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Fahrerflucht und gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Bislang ist jedoch unklar, wo sich der Angriff genau zugetragen haben könnte. Die Ermittler bitten deshalb dringend um Hinweise an die Telefonnummer 07 11/5 77 20.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: