Es ist eines der Wahrzeichen der Sculptoura: das Vogelnest. Foto: / S. Schlecht

Seit zehn Jahren gibt es den Kunst-Radweg Sculptoura, der einmal quer durch den Kreis Böblingen führt. Das soll gebührend gefeiert werden.

Es ist ein echter Blickfang neben der A 81 bei Ehningen: das überdimensionale Vogelnest des Künstlers Mathias Schweikle. Als größte und vermutlich bekannteste Skulptur der Sculptoura steht es oft stellvertretend für den Kunst-Radweg, der sich einmal quer durch den Landkreis Böblingen zieht. Mit einem Festakt in Mauren am Sonntag, 9. Juni, wird das zehnjährige Bestehen dieses Kunstprojekts gefeiert.