So sieht die Servicesäule für Radfahrer mit Werkzeug und Pumpe aus. Foto: /Cedric Rehman

Die Stadt hat eine Säule mit einer Luftpumpe und Werkzeugen an der Eberhardstraße angebracht. Sie will testen, ob Fahrradfahrer die Servicestation in Anspruch nehmen.

S-Mitte - Die schwarze Säule an der Ecke Eberhard- und Marktstraße fällt dem Betrachter erst bei genauem Hinsehen ins Auge. Sie steht auf einer freien Fläche zwischen den Bügeln, an denen Fahrräder angeschlossen werden können. Schraubenzieher, eine Zange und anderes Werkzeug hängt an Drähten an der Säule. Außerdem ist eine Luftpumpe angebracht. Wer feststellt, dass der Sattel nicht richtig sitzt oder ein Reifen zu wenig Luft hat, kann an der Reparaturstation an der Eberhardstraße selbst zu Werkzeug oder Pumpe greifen.

Die Stadt spricht von einem Pilotprojekt. Sollte es Zuspruch finden, könnte es Vorbild sein für andere Standorte, erklärt die Verwaltung. Bisher gibt es eine Fahrradservicestation in Stuttgart nur an der Unterführung Unterländer Straße in Zuffenhausen. Sie wurde vor Kurzem von der Fahrrad-Offensive Zuffenhausen, einer Untergruppe des Bürgervereins, aufgestellt und mit Hilfe von Sponsoren finanziert. Der Bürgerverein schloss einen Schenkungsvertrag mit der Stadt ab, die nun die Haftung für die Station übernimmt. Die Fahrrad-Offensive ist weiterhin für die Wartung der Säule zuständig.

ADFC kritisiert die Stadt

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) hatte in der Vergangenheit moniert, dass sich die Verwaltung in der Frage der Haftung für die Servicestation lange zurückgehalten habe und um eine Einigung gerungen werden musste.

Es ist kein Zufall, dass der Versuch an der Eberhardstraße gestartet wird. Sie ist ist nun bereits seit einigen Wochen Fahrradstraße. Das bedeutet, dass sie vorrangig den Fahrradfahrern zur Verfügung steht und nur noch Lieferverkehr zu bestimmten Tageszeiten gestattet ist.

Die Reparatursäule gehört zum Konzept der Fahrradstraße, den Radverkehr attraktiver zu gestalten. Die Förderung des Fahrradverkehrs soll der Stadt Stuttgart helfen, ihre Ziele bei der Luftreinhaltung zu erreichen. In der Adventszeit will sie im Rahmen der Aktion „Radvent“ noch weitere Aktionen für Radfahrer anbieten. Sie informiert über die Kampagne unter anderem auf ihren Social-Media-Kanälen im Internet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: