Stimmungsvoller Auftakt der Tour de France: Die Mannschaftspräsentation in der Altstadt von Brüssel. Foto: Getty

Bonussekunden in den Bergen und ein ganz besonderes Gelbes Trikot – das sind nicht die einzigen Neuerungen bei der Frankreich-Rundfahrt 2019.

Brüssel - Die Tour de France lebt nicht zuletzt davon, dass sie an Traditionen festhält. Warum sollten die Veranstalter auch viel verändern, wenn die (Geld-)Maschine doch läuft wie geschmiert? Was allerdings nicht heißt, dass innerhalb des Großen und Ganzen, das Jahr für Jahr bleibt, wie es ist, nicht doch die eine oder andere Neuerung eingeführt wird. So auch bei der Frankreich-Rundfahrt 2019, die an diesem Samstag in Brüssel beginnt – eine Hommage an die belgische Rad-Legende Eddy Merckx, der vor 50 Jahren den ersten seiner fünf-Tour-Erfolge feierte.

Vor allem die Einführung von Bonussekunden auf den acht Bergetappen für die Profis, die den Gipfel vor ihren Konkurrenten erreichen, könnte am Ende in der Gesamtwertung eine entscheidende Rolle spielen. Doch dies ist nicht die einzige Änderung.

Die wichtigsten Neuerungen bei der Tour de France 2019 finden Sie in unserer Bildergalerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: