Wie hier am Strand von Venice Beach in Los Angeles hat Kalifornien ein gut ausgebautes Wegenetz für Biker. Foto: Shutterstock/Ingus Kruklitis

Matsch, Schnee, Eis, Kälte - das sind die Zutaten, die den Winter in Deutschland oft ausmachen. Hartgesottene Radfahrer lassen sich davon nicht abschrecken. Angenehmer ist es dennoch sein Bike einzupacken und an wärmeren Orten ein paar Runden zu drehen.

Mit dem Mountainbike durch Lanzarotes Winterwunderland

Afrika so nah. Daher dürfen sich Urlauber auf Lanzarote den gesamten Winter über frühlingshafte Temperaturen freuen. Die Insel ist ein Traum für alle Mountainbiker. Mit den dicken Reifen lassen sich die entlegenen und landschaftlich besonders reizvollen Regionen rund um die Vulkane prima erfahren.

Einige Strecken sind jedoch auch flach und die guten Straßenverhältnisse lassen sogar Citybikes auf Touren kommen. Wer sein Fahrrad nicht mit in die Ferien nehmen möchte, leiht sich in den Urlaubsorten tages- oder wochenweise Bikes aller Art. Ein Preischeck vorab kann sich allerdings lohnen. Denn der Transport des Drahtesels im Flugzeug ist mitunter günstiger als eine lange Mietdauer vor Ort.

Hotspots: Die Ferienorte Costa Teguise und Arrecife. Gute Infrastruktur und abwechslungsreiche Landschaft drumrum.

Tourentipp: Über Arrecife die Küstenstraße entlang nach Junibo. In der Nebensaison ist hier mäßig Verkehr. Herrliche Ausblicke unterwegs und eine Rast mit regionalen Snacks genießen, bevor es rund 35 Kilometer zurück zur Urlaubsunterkunft geht.

Radreise auf Gran Canaria - Seelenwärmer für alle Drahteselfans

Mildes Klima während des rauen, deutschen Winters herrscht auch auf Gran Canaria. Die beliebte unter den Kanaren bietet Straßen in bestem Zustand. Daher können es Urlauber hier mit dem Rennrad, Mountainbike oder Tourenrad rollen lassen. Zudem bieten immer mehr Verleihe E-Bikes an.

Neben dem guten Straßennetz und den malerischen Ortschaften begeistern vor allem die vielseitigen Freizeitangebote und attraktiven Preise. Selbst für Profisportler stellt der Berg Pico de las Nieves eine echte Herausforderung dar und gehört daher zu den Top-Radstrecken auf Gran Canaria. Neben dem Pico de las Nieves gibt es einige weitere Berge mit knapp 2000 Metern Höhe, die zu Touren locken.

Gemütlicher geht es auf den Küstenstraßen mit Ausblick aufs Meer zu. Mountainbiker mit Hang zu rasanten Abfahrten holen sich ihren Adrenalin-Kick auf den ausgewiesenen Downhill-Strecken.

Neuseeland - Weihnachten im Sommer

Während in Deutschland Schnee, Matsch, Eis und Dunkelheit dominieren, herrscht am anderen Ende der Welt T-Shirt-Wetter. Weihnachten im Sommer zu feiern, das bleibt sicher unvergessen. Warme Temperaturen und lange Tage laden in Neuseeland obendrein dazu ein, sich in den Sattel zu schwingen. Urlaubstage auf dem Fahrrad lassen sich dabei wunderbar mit Sightseeing in Städten wie Wellington, Auckland und Christchurch kombinieren.

Tourentipp: Ein malerisches Gebiet für eine eher ruhige Radfahrt mit Zwischenstopps zum Fotografieren oder für Besuche von Sehenswürdigkeiten ist die Coromandel-Halbinsel mit eher wenig befahrenen Straßen. Augenschmaus sind hier die legendären Pohutukawa-Bäume im nördlichen Teil der Halbinsel und die idyllischen Buchten unweit des Coromandel Walkways.

Insidertipp: Neuseeland ist ein ideales Reiseziel für Backpacker und hält ein entsprechend großes Angebot an günstigen Hostels bereit, in denen auch Fahrradurlauber gerne nächtigen.

Achtung: Im Neuseeland herrschen Helmpflicht und Linksverkehr.

Kalifornien - Fernradeln durch den Sonnenstaat

Autoland USA. Doch neben den breiten Highways für PS-Protze haben einige Bundesstaaten und viele Städte inzwischen ausgebaute Radwegenetze. Vorneweg Kalifornien. Der Sonnenstaat an der Westküste lockt auch im Winter mit meist milden Temperaturen. Herausragende Metropole ist San Francisco. In der fahrradfreundlichen City werden sogar Sightseeing-Touren speziell für Biker angeboten. Zudem radelt es sich auf gut ausgeschilderten Fernradwegen entspannt durch den Bundesstaat. Angenehme Nebenerscheinung: Übernachtungsmöglichkeiten für Radreisende sowie Freizeitvergnügen entlang der Strecke.

Tourentipp: Die sicherlich bekannteste Strecke für Radurlauber im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien ist die Pacific Coast Bicycle Route. Weite Teile dieses Fernradweges führen durch den Bundesstaat und stellen unter anderem eine Verbindung zwischen San Diego im südlichen Landesteil und San Francisco im Norden dar. Weiter nördlich verläuft der Fernradweg durch andere Bundesstaaten bis nach Seattle.

Entlang der Pazifikküste radelt man an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei wie etwa an der San Francisco Bay mit Aussicht auf die legendäre Golden Gate Bridge. Ebenso führt der Küstenradweg durch unberührte Landschaften, schroffe Küstenbereiche und kleine Ortschaften abseits der Großstadthektik.

Reisetipp: Wer auf der Pacific Coast Bicycle Route seinen Fahrradurlaub verbringen möchte, sollte ausreichend Zeit einplanen. Die Gesamtstrecke von San Diego bis Seattle ist etwa 2800 Kilometer lang.

Powered by Radsport Mayer

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: