Auch eine Schreckschusspistole brachte ein streitendes Paar nicht auseinander. Foto: dpa-Zentralbild

Wie greift man als Unbeteiligter in einen Beziehungsstreit auf offener Straße ein? Zwei Männer hatten in Offenburg eine radikale Idee, um ein sich streitendes Paar zur Vernunft zu bringen. Sie schossen mit einer Schreckschusspistole in die Luft. Als das nicht half, wurden sie noch drastischer.

Offenburg - Mit Schüssen aus einer Schreckschusswaffe haben zwei Männer versucht, einen Beziehungsstreit zu schlichten. Auf einer Straße in Offenburg (Ortenaukreis) war am Donnerstagabend zuvor ein 24-Jähriger mit seiner Lebensgefährtin aneinander geraten, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Die beiden 19 und 27 Jahre alten Männer sahen den Streit und wollten ihn mit lautstarken Feuersalven beenden - hatten jedoch keinen Erfolg. Danach sollen sie den 24-Jährigen geschlagen haben. Er kam verletzt ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: