Rad-Sternfahrt nach Stuttgart Mehr als 4000 Teilnehmer radeln zum Schlossplatz

Von dpa/lsw 

An der ersten Rad-Sternfahrt in Baden-Württemberg haben sich nach Angaben der Organisatoren mehr als 4000 Menschen beteiligt. Sie radelten von Ludwigsburg, Waiblingen, Plochingen und Filderstadt aus zum Stuttgarter Schlossplatz. Auch Verkehrsminister Winfried Hermann ist mitgeradelt.

Stuttgart - An der ersten Rad-Sternfahrt in Baden-Württemberg haben sich am Sonntag nach Angaben der Organisatoren mehr als 4000 Menschen beteiligt. Sie radelten von Ludwigsburg, Waiblingen, Plochingen und Filderstadt aus zum Stuttgarter Schlossplatz. Die Teilnehmer setzten mit der Aktion ein Zeichen fürs Fahrrad als umweltgerechtes Verkehrsmittel, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne). Er hatte zu dem Aktionstag aufgerufen. Einige der Fahrer saßen bis zu zwei Stunden im Sattel. Die Strecken waren zwischen 13 und 28 Kilometer lang.

Der Minister setzte sich ebenfalls aufs Rad. Er trat auf der 16-Kilometer-Strecke von Filderstadt nach Stuttgart in die Pedale. Am Ende der Tour trafen sich die Radfahrer auf dem Schlossplatz im Stadtzentrum, wo es auch ein Rahmenprogramm mit Musik und Fahrrad- Vorführungen gab. „Dieser Sonntag gehört den Fahrradfahrern“, sagte Hermann. Die Beteiligung an der Sternfahrt wertete er als Erfolg.

Die Routen der Radfahrer führten teilweise über Bundesstraßen, wie die B 27. Diese Straßen werden für den Verkehr aber nicht komplett gesperrt. Polizeifahrzeuge begleiteten die Radfahrer und sicherten sie ab. Die Sternfahrt war Teil des Programms „Radkultur Baden- Württemberg“, das Werbung für mehr Radverkehr im Land machen soll.

 

Lesen Sie jetzt