Königinnen unter sich: das Oberhaupt der britischen Monarchie, Queen Elizabeth II., saß – ganz die Modekennerin – in der berühmten „Front Row“, der ersten Reihe bei der Schau des Designers Richard Quinn bei der Fashion Week in London. Neben ihr: die Chefin der US-„Vogue“, Anna Wintour. Foto: Getty Abo

Hoher Besuch im Modezirkus: zum ersten Mal besucht die britische Königin Elizabeth II. die Modewoche in London. Und amüsiert sich dort offenbar bestens mit der ungekrönten „Queen of Fashion“, Anna Wintour, der Chefin der US-Modebibel „Vogue“.

Stuttgart/ London - Queen Elizabeth II. (91) hat sich zum ersten Mal bei der Londoner Modewoche gezeigt. In der ersten Reihe, der berühmten „Front Row“ und Seite an Seite mit der Modepäpstin Anna Wintour (68), die Chefredakteurin der US-„Vogue“, verfolgte sie die Show des britischen Designers Richard Quinn. Bei der Show präsentierte sich die Queen stillvoll im pastellblauen Tweed-Kostüm (von ihrer langjährigen Schneiderin Angela Kelly) und, selbstverständlich, mit Handtasche (diesmal in Schwarz und vom Label „Launer“). Später stand die Monarchin sogar selbst auf dem Catwalk. Im Rahmen der Modenschau überreichte sie laut „BBC“ Richard Quinn den „Queen Elizabeth II Award for British Design“. Der Preis wurde in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben und soll fortan jährlich einen britischen Modedesigner würdigen, der sich durch außergewöhnliches Talent und soziales Engagement auszeichnet.

Die Queen klatschte kurz, aber höflich

Der Queen schien das Treffen zu gefallen: Bilder zeigen, wie sie lächelnd den Kopf mit Wintour zusammensteckt. Als die Models den Laufsteg betraten (einige in futuristischen Anzügen und mit Motorradhelmen auf dem Kopf) schaute die 91-Jährige interessiert zu und ließ sich von Caroline Rush, der Organisatorin der Fashion Week, Fakten und Infos ins Ohr flüstern. Am Ende der Show klatschte die Queen kurz, aber höflich. Offenbar war sie ‚amused’. Die Bilder vom royalen Besuch bei der Fashion Week sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: