Pulse of Europe in Stuttgart Frösteln trotz Sonne

Von Von Heidemarie Hechtel 

Demonstration für Europa :Pulse of Europe-Anhänger auf dem Schlossplatz Foto: Martin Stollberg
Demonstration für Europa :Pulse of Europe-Anhänger auf dem Schlossplatz Foto: Martin Stollberg

Vor dem Hintergrund der Parlamentswahl in Ungarn hat sich die Bürgerbewegung am Sonntag in der Stuttgarter City für europäische Werte stark gemacht.

Stuttgart - Schon kurze Hosen oder doch noch eine Jacke? Stadtfein oder leger? Ach, egal, Hauptsache raus in die Sonne. Und da hat sich zum Flanieren in der City am Sonntag jeder so hübsch gemacht, wie es ihm gefällt. Für einen Frühlingstag, der die Stadt aufs Schönste belebte. Fürs erste Sonnenbad in den bunt gesprenkelten Schlossgarten-Anlagen. Und für die Freiluftcafés, den besten Logenplatz, um das Defilée des sommerlichen Vorgeschmacks zu bewundern

Eher ein Frösteln löst dennoch die Bürgebewegung Pulse of Europe bei den Zuhörern aus. Denn sie richtet bei ihrer 20. Kundgebung auf dem Schlossplatz den Blick nach Osteuropa. Dort, in Ungarn, haben am Sonntag die Parlamentswahlen stattgefunden, aus denen Ministerpräsident Viktor Orbán und seine Partei Fidesz erneut als Sieger hervorgingen. „Die Demokratie ist dort in Gefahr“, betonen Annette Rueß, Oliver Krause und Tanja Zöllner von Pulse of Europe eindringlich: Bürgerrechte würden mit Füßen getreten, es herschen Willkür, Korruption und Zensur. Wie soll sich die EU verhalten? Finanzielle Daumenschrauben anziehen? „Wir wollen die Tür nicht zuschlagen“, sagt Annette Rueß, aber man wolle die europäischen Werte auch nicht preisgeben.

Lesen Sie jetzt