Die Fans in Stuttgart und anderen Städten in Baden-Württemberg haben den Sieg gegen Schweden gefeiert. Foto: 7aktuell.de/Marc Gruber

Jubelschreie und hupende Autos: Bei den Fan-Feiern nach dem Sieg der DFB-Elf gegen Schweden ist es laut geworden in vielen Städten in Baden-Württemberg. In Göppingen ist ein Mann von einem illegalen Böller schwer verletzt worden.

Stuttgart/Karlsruhe - Den ersten Sieg des deutschen Teams bei der Fußball-Weltmeisterschaft haben Fans im Südwesten ausgelassen gefeiert. Dabei ging es alles andere als leise zu, es sei aber weitgehend friedlich geblieben, wie Sprecher der Polizeipräsidien im Land am Sonntag sagten. Einen schwereren Zwischenfall gab es aber: Ein Feiernder wurde im Kreis Göppingen von einem illegalen Böller schwer verletzt.

Unbekannte hatten in Geislingen an der Steige verbotene Pyrotechnik mitten in der Menschenmenge gezündet. Ein Fan erlitt dabei schwere Verletzungen und musste in eine Klinik gebracht werden. Die Polizei ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und wegen Körperverletzung.

Ansonsten blieben die Feiern aber weitgehend friedlich. Nach dem Abpfiff zum 2:1 (0:1) Endstand zogen Fans noch durch die Straßen. „Es wurde viel gefeiert, aber ohne größere Zwischenfälle“, sagte ein Sprecher der Mannheimer Polizei am Sonntag. Zeitweise seien mehr als 100 Fahrzeuge im Konvoi durch die Stadt gefahren.

Auch die Präsidien in Stuttgart und Karlsruhe meldeten Korsos mit ähnlich vielen Teilnehmern. Noch mehr Menschen fuhren am späten Abend hupend durch die Städte Ulm und Göppingen: Jeweils bis zu 500 Fahrzeuge nahmen laut Polizei daran teil. Dabei habe es - bis auf wenige Blechschäden durch zu nahes Auffahren im Korso - keine Unfälle gegeben.

So haben die Fans in Stuttgart gefeiert >>

Immer wieder hätten die Beamten dagegen am Straßenrand eingreifen und allzu ausgelassen feiernde Fans zur Ordnung mahnen müssen, hieß es in einer Mitteilung der Ulmer Polizei. Einige Fußballfans beschädigten in Heidenheim geparkte Autos, darunter einen Streifenwagen.

Mit dem Sieg gegen Schweden hatte sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Samstag im russischen Sotschi die Chance auf den Achtelfinal-Einzug bei der WM gewahrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: