Nach einer Schlägerei am Rande des Fellbacher Herbstes hat die Polizei jetzt fünf Tatverdächtige ermittelt. Foto: dpa

Knapp einen Monat nach einer heftigen Schlägerei am Rande des Fellbacher Herbstes hat die Polizei fünf Tatverdächtige ermittelt.

Fellbach - Knapp einen Monat nach einer heftigen Prügelei am Rande des Fellbacher Herbstes, bei der ein 27-Jähriger mit einem Gegenstand schwer verletzt worden war, meldet die Kriminalpolizei jetzt einen Ermittlungserfolg. Fünf Beschuldigte, zwischen 18 und 24 Jahre alt, seien mittlerweile identifiziert worden. Gegen den mutmaßlichen 21-jährigen Haupttäter war bereits am 24. Oktober ein Haftbefehl erlassen worden, er sitzt seither in Untersuchungshaft.

27-Jährigen schwer verletzt

Wie berichtet waren in der Nacht auf den 8. Oktober beim Hallenbad in der Fellbacher Schillerstraße zwei Gruppierungen aus Fellbach und Waiblingen aneinander geraten. Etwa sieben Personen sollen sich an der Prügelei beteiligt haben und auf zwei zurückweichende Opfer eingeschlagen und -getreten haben. Ein 27-Jähriger wurde letztlich mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der mutmaßliche Haupttäter muss sich nun möglicherweise wegen versuchten Totschlags, seine Komplizen wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: