Vor Gericht hat die Angeklagte am Montag ihr Gesicht verborgen. Foto: dpa

Eine Frau aus Hessen steht seit Montag in Limburg vor Gericht. Sie soll eine Verwandte ermordet haben – wegen 3000 Euro Bargeld.

Limburg - Eine Frau aus Hessen soll eine 85-Jährige getötet haben, um an deren rund 3000 Euro Bargeld zu kommen. Die Anklage wirft der 56-Jährigen heimtückischen Mord aus Habgier vor, begangen im vergangenen April in Elz bei Limburg. Sie soll ihrer Verwandten in deren Wohnung „massive Gewalt“ gegen Hals und Oberkörper angetan haben.

Zu Beginn des Prozesses am Montag vor dem Landgericht Limburg kündigte die Angeklagte an, am nächsten Verhandlungstag aussagen zu wollen. Der gewaltsame Tod wäre nach Angaben der Verteidigung beinahe unentdeckt geblieben. Ein Arzt habe zunächst einen natürlichen Tod attestiert. Die Obduktion ergab unter anderem einen Kehlkopfbruch.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: