Der Esslinger Apotheker Christof Mühlschlegel hat sich am bundesweiten Protesttag seiner Branche beteiligt. Foto: Ines Rudel

Zu geringe Vergütung, zu viel Bürokratie, massive Lieferengpässe: Die Missstände in ihrer Branche sind laut den Pharmazeuten immens. Beim bundesweiten Protesttag am Mittwoch sind fast alle Apotheken im Kreis Esslingen geschlossen geblieben.

Es hat sich viel aufgestaut in letzter Zeit. „Die Hütte brennt, und zwar lichterloh“, sagt Christof Mühlschlegel. Der Esslinger Pharmazeut hat den Protesttag seiner Branche am Mittwoch genutzt, um einige Kolleginnen und Kollegen aus dem Kreis Esslingen in seiner Apotheke zu versammeln. Sie alle eint die Sorge um die Zukunft ihrer Branche. Sie kritisieren mangelnde Vergütung, überbordende Bürokratie und massive Lieferengpässe. Das System krankt ihrer Meinung nach an allen Ecken – das spürten sie jeden Tag aufs Neue.