Klaas Heufer-Umlauf (links) und Joko Winterscheidt bekommen diesmal keine 15 Minuten Sendezeit, sondern eine ganze Stunde "taff" aufgebrummt Foto: © ProSieben

Das erste Duell "Joko & Klaas gegen ProSieben" konnten die beiden Moderatoren für sich entscheiden, beim zweiten hatte der Sender die Nase vorn und drückt Joko und Klaas nun eine Folge "taff" aufs Auge.

Bei der ersten Folge "Joko & Klaas gegen ProSieben" gingen Joko Winterscheidt (40) und Klaas Heufer-Umlauf (35) noch als Sieger hervor, in der zweiten hatten sie am Dienstagabend weniger Glück. Da sie bei Spielen wie "Schiffsschaukel" oder "Fußballmatch" - zugegebenermaßen gegen die Ex-Nationalspieler Kevin Kurányi (37) und David Odonkor (35) - den Kürzeren zogen, müssen sie diesmal den Wetteinsatz einlösen: Die beiden müssen eine komplette Folge "taff" produzieren, inklusive Themenrecherche, Schnitt und Moderation.

Hier gibt es alle Staffeln von "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" auf DVD zu kaufen

Ob sie damit genauso hohe Wellen schlagen wie mit ihrem ersten Wetteinsatz, bleibt abzuwarten. Mit ihrem Sieg gegen ProSieben gewannen sie 15 Minuten Primetime-Sendezeit zu ihrer freien Verfügung, die sie aber nicht für Gags und Klamauk nutzten. Das Duo überließ die Sendezeit Menschen, die "ein bisschen mehr Aufmerksamkeit verdient haben", nämlich Kapitänin und Aktivistin für Seenotrettung Pia Klemp, Sozialarbeiter und Obdachlosenhelfer Dieter Puhl und Schriftstellerin Birgit Lohmeyer, die sich gegen Rechtsextremismus engagiert. Ob sie dem Lifestyle- und Entertainment-Magazin "taff" ebenfalls einen sozialkritischen Anstrich verpassen, erfahren wir am 17. Juni um 17:00 Uhr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: