Das Comeback von "Big Brother"-Urgestein Zlatko ist schon wieder beendet Foto: SAT.1

An Tag acht von "Promi Big Brother" muss der zweite Bewohner gehen - und das ist eine echte Überraschung: Zlatko fliegt raus. Außerdem gerät Joey Heindle immer mehr an seine Grenzen.

Die Emotionen kochen bei "Promi Big Brother" in der heißen Phase weiter hoch. Wer ist echt und wer ist fake? An Tag acht ist erneut ein Bewohner rausgeflogen. Die Zuschauer hatten die Wahl zwischen Jürgen Trovato (57) und "Big Brother"-Legende Zlatko (43). Letzterer muss überraschend gehen. Wie es dazu kam? Hier die Highlights der Folge.

Holen Sie sich hier "Ich bleibe wer ich bin" von Zlatko

Modenschau bei "Promi Big Brother"

Zunächst einmal macht Ginger Costello Wollersheim (33) das Luxuscamp zum Laufsteg. Sie präsentiert fast stündlich ein neues Outfit - bevorzugt ohne Unterwäsche. "Die zieht ein Kleid nach dem anderen an, die hatte heute schon den ganzen Kleiderschrank an", sagt Joey Heindle (26) fassungslos. Apropos Joey, der ist ganz begeistert von Neu-Pärchen Janine Pink (32) und Tobi Wegener (26). "Total süß", findet er die zwei und jubelt sogar als er einen Kuss beobachtet. Allerdings kommt das Geturtel nicht bei allen an.

Theresia (27) und Lilo von Kiesenwetter (65) lästern munter. Janine sei "eine Sprücheklopferin, aber in die Tiefe gehen die Gespräche nicht", findet Theresia. Lilo wiederum sagt: "Seit Tobi und Janine zusammen sind, hat Janine das Sagen". Spannend werde es, so Theresia, wenn die beiden getrennt werden. Ob das bald passiert? Die Turteltauben kuscheln und knutschen unterdessen weiter.

Noch mehr Tränen bei Joey

Joey kämpft weiter mit seinen Emotionen. Sylvia Leifheit (43) versucht, seinen Problemen auf den Grund zu gehen. "Ich wollte niemand etwas Böses", stellt der Sänger klar. "Ich bin ein extrem netter Mensch, weil ich diese Harmonie brauche, ich bin süchtig danach", erklärt er. Sylvia forscht daraufhin in seiner Kindheit nach Anhaltspunkten. Er sei als Kind nie glücklich gewesen, erzählt Joey. Von vier bis 14 Jahren, das sei "für ihn die schlimmste Zeit" gewesen. Er hatte damals das Gefühl, "dass ich in einer Welt war, die komplett umzingelt war von Dornen und Feuer".

"Ich habe das Gefühl gehabt, jeden Tag zu ersticken [...]. Wenn man als Kind den Gedanken hat, vom Balkon zu springen, dann stimmt etwas nicht", so Joey weiter. Er sehne sich "nach Frieden und Liebe". Sylvias Urteil: "Das, was Joey mir erzählt hat, passt zu dem, wie ich vermutet habe, dass es die Wurzeln von ihm sind, nämlich keine".

Joey sucht auch das Gespräch mit Chris (32). Der wirft ihm vor, dass er glaube, Joey sei nicht der, der er vorgebe zu sein. Wenn er eine Rolle wäre, verdiene er einen Oscar, verteidigt sich der Sänger. "Du weinst jeden Tag, das kann doch nicht sein", meint hingegen Chris. Er vermisse seine Frau, versucht Joey sich zu erklären. Chris hat dafür kein Verständnis, schließlich vermisse jeder jemanden: "Pack' doch mal die Eier in den Sack!" Joey geht der Zwist nahe. Im Interview sagt er schließlich: "Meine Lösung ist einfach, dass ich kämpfe, auch wenn es nicht einfach ist. Und versuche, diese Scheißzeit zu überbrücken."

Wirbel um Zlatko

Doch nicht nur Joey bekommt von Chris sein Fett weg. Auch gegen Zlatko stichelt er. "Dann war all das, was er hier gemacht hat, nur eine Show. Selbstdarstellung", meint Chris über die "Big Brother"-Legende. Zlatko gibt sich hingegen selbstbewusst im Luxuscamp. Da fallen Sätze wie "Ich liebe mich selbst" oder "Ich finde mich geil". Ob das bei seinen Kollegen - und den Zuschauern - so gut ankommt?

Nach dem Spiel in der Live-Show dürfen Zlatko und Tobi jeweils drei Personen vor einer Nominierung schützen. Zlatko wählt Almklausi (49), Lilo und Sylvia. Tobi entscheidet sich für Janine, Joey und sich selbst. Will er wohl noch weiter im TV turteln? Jürgen und Zlatko werden nominiert. Die Zuschauer wählen überraschend Zlatko raus! Im weißen Bademantel verlässt er das Camp.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: