Gemeinsam im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung: Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch und SWR-Moderatorin Petra Klein. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Baden-Württemberger werfen am meisten Lebensmittel weg im Bundesvergleich. Das soll sich dringend ändern. Vor allem die Verbraucher sind hierbei gefragt.

Stuttgart - Zwölf Millionen Tonnen an genießbaren Lebensmitteln landen jedes Jahr in Deutschland auf dem Müll. Mit 26 Kilogramm weggeworfenem Essen pro Person ist Baden-Württemberg an der unrühmlichen Spitzen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung. Zwar liege das auch daran, dass im Land überdurchschnittlich viel und frisch gekocht werde. Oft sind die Gründe aber auch ganz banal: Sobald das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist, werfen Verbraucher Lebensmittel weg.Obwohl in den allermeisten Fällen das Essen keinesfalls verdorben ist.

Die privaten Haushalte sind für die Hälfte aller weggeworfenen Lebensmittel verantwortlich. Das baden-württembergische Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz will deshalb mit der Kampagne „Lebensmittelretter – neue Helden braucht das Land“ auf die Verschwendung aufmerksam machen.

Eltern sollen Vorbild sein

Die Aktionswoche geht von Montag, 7., bis Sonntag, 13. Oktober, und richtet sich vor allem an Kunden. Viele große Einzelhandelsketten unterstützen die landesweite Aktion in ihren Supermärkten, um einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln aufzuzeigen. Durch Influencer und mit Infoständen soll auf die richtige Lagerung von Produkten hingewiesen werden. Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch nimmt vor allem auch Eltern in die Pflicht: „Wir brauchen einen Bewusstseinswandel und mehr Wertschätzung für Lebensmittel.“ Das gelinge am besten, wenn sich Vorbilder dementsprechend verhalten.

Bei der Aktion machen auch die SWR-Moderatorin Petra Klein und der Comedian Dominik Kuhn, besser bekannt als Dodokay, mit. Beiden liegt das Thema am Herzen. „Aber mit dem moralischen Zeigefinger darauf aufmerksam machen, kann manchmal auch nach hinten losgehen“, sagt Dodokay. Deshalb hat er sich dem Thema mit Humor angenommen und ein schwäbisches Video über Lebensmittelverschwendung produziert. Weitere Informationen unter: www.lebensmittelretter-bw.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: