Prinz Henrik Dänischer Prinz liegt im Sterben

Von red/AP 

Der schwerkranke dänische Prinz Henrik ist am Dienstag von einem Kopenhagener Krankenhaus in die Königsresidenz Schloss Fredensborg gebracht worden. Foto: EPA
Der schwerkranke dänische Prinz Henrik ist am Dienstag von einem Kopenhagener Krankenhaus in die Königsresidenz Schloss Fredensborg gebracht worden. Foto: EPA

Der dänische Prinz Henrik ist schwer krank. Er wurde von einem Kopenhagener Krankenhaus in die Königsresidenz Schloss Fredensborg gebracht. Dort wolle er seine letzten Stunden verbringen.

Kopenhagen - Der schwerkranke dänische Prinz Henrik ist am Dienstag von einem Kopenhagener Krankenhaus in die Königsresidenz Schloss Fredensborg gebracht worden. In einer Erklärung des Königshauses hieß es, der 83 Jahre alte Mann von Königin Margrethe habe den Wunsch geäußert, dort „seine letzten Stunden zu verbringen“.

Zustand hat sich erheblich verschlechtert

Henrik war am 28. Januar mit einer Lungeninfektion ins Krankenhaus gebracht worden. Sein ältester Sohn, Kronprinz Frederik, brach am Freitag seinen Besuch bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea ab, weil sich der Zustand seines Vaters erheblich verschlechtert hatte. Frederik ist Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees.

Lesen Sie jetzt