In den englischen Wettbüros ist man sich zumindest sicher: Die baldige Verlobung von Prinz Harry mit seiner Freundin, der Tänzerin Cressida Bonas, steht ins Haus. Das Königshaus schweigt. Foto: dpa

Geht es nach den britischen Buchmachern, ist in Kürze mit der Verlobung des einstigen Partylöwen Prinz Harry mit der Tänzerin Cressida Bonas zu rechnen. Das Königshaus schweigt sich zu den Gerüchten aus.

Geht es nach den britischen Buchmachern, ist in Kürze mit der Verlobung des einstigen Partylöwen Prinz Harry mit der Tänzerin Cressida Bonas zu rechnen. Das Königshaus schweigt sich zu den Gerüchten aus.

London - Bei den britischen Buchmachern laufen die Wetten auf eine baldige Verlobung von Prinz Harry und seiner Freundin Cressida Bonas heiß. Wer auf eine Verlobung im Jahr 2014 setzt, bekommt beim Buchmacher William Hill bei einem Pfund Einsatz nur noch zwei Pfund Gewinn. Wer auf die Bekanntgabe einer Verlobung noch im laufenden Jahr setzt, erhält mit drei Pfund Gewinn pro eingesetztes Pfund eine kaum bessere Quote.

„Es wäre keine große Überraschung, wenn er vor Ablauf des Jahres noch verlobt wäre“, sagte ein Sprecher des Wettanbieters am Sonntag. Das Königshaus schweigt indes eisern zu den seit Wochen andauernden Spekulationen über die private Zukunft Harrys.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: