Nach der Entlassung von Sportdirektor Robin Dutt beim VfB Stuttgart listet Spiegel Online drei Fehler des Funktionärs in seiner Amtszeit auf. Foto: Screenshot SIR

Nach dem Abstieg trennt sich der VfB Stuttgart von Trainer, Sportdirektor und Präsident. Mit Jos Luhukay steht bereits der Nachfolger von Jürgen Kramny bereit. Wir haben Meinungen deutscher Sportjournalisten dazu gesammelt.

Stuttgart - Beim VfB Stuttgart ist nach dem ersten Abstieg aus der Bundesliga nach 41 Jahren der personelle Umbruch in vollem Gange. Nachdem Präsident Bernd Wahler bereits am Sonntag, nur einen Tag nach der Niederlage gegen den VfL Wolfburg, von seinem Amt zurückgetreten war, und auch der Kontrakt mit Trainer Jürgen Kramny keine Gültigkeit in der zweiten Liga besitzt, trennten sich die Weiß-Roten zuletzt von Sportdirektor Robin Dutt.

Am Dienstag präsentierte der VfB Stuttgart einen neuen Cheftrainer. Jos Luhukay, der bis Februar 2015 bei Hertha BSC Berlin an der Seitenlinie stand, soll den Wiederaufstieg schaffen.

Trotz dem Personalwechsel warnt Spiegel Online die VfB-Offiziellen: „Der Sportdirektor hat zwar gravierende Fehler begangen, doch wenn der VfB sein Hauptproblem nicht löst, geht der Absturz weiter.“ Außerdem wirft das Magazin Dutt vor, bei der Trainerfrage, der Personalpolitik in der Innenverteidigung sowie bei der Außendarstellung versagt zu haben, schreibt aber auch: „Dabei hat Dutt trotz seiner Verfehlungen vieles richtig gemacht.“

Karl Allgöwer als Wunschkandidat der VfB -Verantwortlichen?

Die Sportredaktion der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ sieht in dem Scheitern Dutts in Stuttgart auch einen herben Schlag für die „Karrierepläne des gelernten Industriekaufmanns. Schon als Trainer von Bayer 04 Leverkusen und Werder Bremen war Dutt vorzeitig gescheitert“.

Der „SWR“ erklärt die Trennung von Dutt so: „Der Sportdirektor hatte andere Ideen für die Neuausrichtung.“

Natürlich mutmaßen die Sportredaktionen schon, wer auf den 51-Jährigen folgt. Für die Sportbild-Redaktion „ist Karl Allgöwer der Wunschkandidat des VfB-Aufsichtsrates als Nachfolger für Dutt“.

In unserer Bildergalerie finden Sie weitere Pressestimmen zur Entlassung von Robin Dutt und zum neuen Trainer Jos Luhukay.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: