Die VfB-Profis feiern nach dem Schlusspfiff den ungefährdeten Erfolg über den SV Sandhausen. Foto: dpa/Marijan Murat

Der VfB Stuttgart hat den SV Sandhausen 5:1 geschlagen – für die Berichterstatter der Republik ein klares Zeichen, dass der VfB als Favorit in den Endspurt um den Aufstieg in die Bundesliga geht.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat es nach dem ungefährdeten 5:1-Erfolg über den SV Sandhausen wieder selbst in der Hand, in die Fußball-Bundesliga aufzusteigen.

Lesen Sie hier die Analyse: Warum beim VfB der Wahnsinn Methode hat

Der VfB liegt zwei Spieltage vor Saisonschluss wieder einen Punkt vor dem großen Konkurrenten Hamburger SV sowie drei Zähler vor dem 1. FC Heidenheim. Wir haben eine kleine Presseschau zu dem Spiel am Mittwoch in der Mercedes-Benz-Arena zusammengestellt.

Schwaben überrollen Kurpfälzer

„kicker.de“ fasst das Geschehen kurz und knapp und korrekt zusammen: „Gonzales köpft und schießt den VfB wieder auf Rang zwei. Der VfB Stuttgart schob sich mit einem klaren 5:1-Erfolg gegen den SV Sandhausen wieder am Hamburger SV vorbei auf den direkten Aufstiegsplatz zwei. Die Schwaben überrollten die Kurpfälzer schon in der ersten guten halben Stunde und stellten die Weichen so früh auf Sieg.“

Sandhausen verliert und feiert

Auf „heidelberg24.de“ gilt der Blick selbstverständlich den badischen SV Sandhausen: „SV Sandhausen verliert beim VfB Stuttgart - und darf trotzdem feiern. Der SVS kassiert eine 1:5-Niederlage und ist trotzdem gerettet. Da der Karlsruher SC sein Auswärtsspiel gegen Regensburg verloren hat, kann der SVS nicht mehr auf den Relegationsplatz rutschen.“

Stuttgart wird Favoritenrolle gerecht

Die „Welt“ notiert nüchtern: „Was viele voraussagten, trat letztlich ein: Stuttgart wurde der Favoritenrolle gerecht. Im Hinspiel hatte Sandhausen einen 2:1-Heimerfolg gegen die Heimmannschaft verbucht.“

VfB auf bester Ausgangsposition

Auf „sport1.de“ geht der Blick auf den finalen Dreikampf um den direkten Aufstieg: „Stuttgart schnappt sich Platz zwei. Der VfB Stuttgart macht einen großen Schritt in Richtung Aufstieg in die Bundesliga. Das Team von Pellegrino Matarazzo besiegte den SV Sandhausen nach einer starken Leistung mit 5:1 und verschafft sich somit die beste Ausgangsposition im Dreikampf um Platz zwei.“

Sandhausen war chancenlos

Und „sportschau.de“ schaut ebenfalls nach vorn: „Stuttgart schießt sich wieder in Richtung Bundesliga. Der VfB Stuttgart hat sich im Dreikampf um den zweiten direkten Aufstiegsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga die beste Ausgangsposition verschafft. Der SV Sandhausen war chancenlos.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: