Robert Lewandowski trifft zum 3:2 für den FC Bayern. Die Situation, die zum Elfmeter führte, sorgte für heftige Diskussionen. Foto: dpa

Elfmeter oder nicht? Angesichts der hitzigen Diskussionen über die Schlüsselszene des Abends rückte Bayern Münchens 3:2-Sieg im Halbfinal-Kracher des DFB-Pokals bei Werder Bremen erst einmal in den Hintergrund. Wir haben Pressestimmen zusammengestellt.

Bremen - Der FC Bayern München hat sich in einem packenden DFB-Pokal-Halbfinale gegen den SV Werder Bremen durchgesetzt. Wie reagieren die Medien auf die Partie und die äußerst umstrittene Elfmeter-Szene mit Coman und Gebre Selassie? Eine Übersicht:

„Weser-Kurier“: „Grün-Weiße Party ohne Happy End. Es war ein intensiver Pokalfight – mit einem bitteren Ende für Werder. Auch durch einen umstrittenen Elfmeter musste sich Bremen den Bayern geschlagen geben.“

„Süddeutsche Zeitung“: „Bayern stürzt ins Pokalfinale“.

„Kreiszeitung Sylke“: „Aus der Traum! Durch einen Witz-Elfmeter hat Werder Bremen das Finale im DFB-Pokal verpasst. Mit 2:3 verlor das Team von Trainer Florian Kohfeldt in einer phasenweise atemberaubenden Partie gegen Bayern München.“ „Zeit online“: „Es muss eine Windböe gewesen sein. Ein tolles Pokal-Halbfinale zwischen Werder und den Bayern wird durch den Schiedsrichter entschieden. Auch der Mann im Keller hat nichts gegen Comans Strafraumtheatralik“

„Frankfurter Rundschau“: „Bayern gewinnt irres Pokalspiel gegen Bremen“.

„Bild“: „Das DFB-Pokalfinale steht! Am 25. Mai trifft Rekordpokalsieger Bayern München (18 Titel) im Olympiastadion auf Endspiel-Neuling Leipzig. Die Bayern fallen durch ein Schubser-Elferchen nach Berlin“.

„FAZ“: „FC Bayern nach Spektakel im Pokalfinale. Die Münchener führen im Halbfinale des DFB-Pokals lange, dann trifft Werder Bremen binnen weniger Sekunden gleich zwei Mal. Doch am Ende jubelt trotzdem der FC Bayern – Trainer Kovac stellt zudem eine beeindruckende Bestmarke auf“.

„Sport1“: „Der Traum vom Double lebt! Der FC Bayern München steht wie im vergangenen Jahr im Finale des DFB-Pokals und darf weiterhin auf zwei Titel in dieser Saison hoffen“.

„Münchner Merkur“: „Der FC Bayern München gewinnt das DFB-Pokal-Halbfinale gegen Bremen. Ein Werder-Profi echauffiert sich nach dem Spiel über eine strittige Schiedsrichter-Entscheidung. Max Kruse ist nach irrem Pokal-Fight stinksauer auf Boateng: Er soll mich damit nicht vollquatschen“.

„Spiegel online“: Die Partykiller. Die Atmosphäre war grandios, der Auftritt der Bremer mitreißend. Am Ende gewannen die Bayern trotzdem – wenn auch mit etwas Glück. Sind die Münchner nun fragil oder eiskalt?“

„Focus online“: Der FC Bayern schlägt Werder Bremen und folgt RB Leipzig ins DFB-Pokal-Finale. Die Münchner starten konzentriert und gehen verdient in Führung. Nach der Halbzeit mobilisiert Werder alle Kräfte und gleicht aus. Dann schenkt Schiedsrichter Daniel Siebert den Bayern einen Elfmeter“

„Blick“ (Schweiz): „Bayern dank Schiri-Dusel im Pokalfinale.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: