Noch bis Sommer 2020 wird „Tina – das Tina-Turner-Musical“ in Hamburg gespielt, bevor es nach Stuttgart wechselt. Foto: dpa/Georg Wendt

Nur ein halbes Jahr bleiben die Vampire in Stuttgart: Im Herbst 2020 feiert das Musical „Tina“ Premiere im Palladium-Theater. Die Stage Entertainment äußert sich noch nicht dazu, sucht aber bereits Darsteller für die Show um Tina Turner.

Stuttgart - Höhen und Tiefen – all das, was ein gutes Musical braucht – hat Tina Turner reichlich erfahren in ihrem turbulenten Leben. Die Stage Entertainment hat die Show in enger Zusammenarbeit mit der weltberühmten US-Sängerin erarbeitet, die am 26. November 80 Jahre alt wird. „Tina – das Tina-Turner-Musical“, so der offizielle Titel, hat im April 2018 Welturaufführung mit Hits wie „Private Dancer“ und „Proud Mary“ in London gefeiert. Im März 2019 ist die deutsche Premiere in Hamburg gefeiert worden.

Stuttgart wird im Herbst des kommenden Jahres die dritte Station der etwa dreistündigen Show. Gespielt wird im Palladium-Theater, wo am 7. November erst einmal die Premiere von „Ghost“ ansteht. Bereits nach einem halben Jahr macht die musikalische Adaption des gleichnamigen Hollywood-Films von 1990 Platz für Polanskis Vampire, die im April 2020 bereits ihr viertes Mal auf den Fildern feiern.

„Ghost“ bleibt nur ein halbes Jahr

Eigentlich wollten sich die Musicalmacher auf die bevorstehenden Premieren von „Ghost“ und „Tanz der Vampire“ konzentrieren und noch geheimhalten, dass „Tina“ von Hamburg nach Stuttgart wechselt. Doch die Auditions für die Spielzeit im Palladium-Theater stehen bereits fest. Die Stage sucht ab sofort Darstellerinnen und Darsteller für das Musical, das in die Kindheit von Tina Turner in den Südstaaten der 40er Jahre führt und bis zur zweiten musikalischen Karriere in den 1970ern und 1980er reicht. „Die Handlung erzählt auch die Jahre körperlicher und seelischer Misshandlung durch Ike, wie sie dieser entkam und wie sich danach ihr Leben und ihre musikalische Karriere veränderte“, heißt es in dem Aufruf zum Vorsingen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: